Wie Sie auf Airbnb ein Profil Ihrer Ferienunterkunft erstellen: eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Sie sind begeistert vom Konzept des Home-Sharing, Sie möchten mit Ihrer Ferienwohnung etwas dazuverdienen, Sie haben sich über die Vorschriften der Kurzzeitvermietung in Ihrer Region informiert und möchten jetzt Ihre Ferienimmobilie bei Airbnb inserieren?

Der Registrierungsprozess umfasst mehrere Schritte und kann anfangs etwas Zeit und Mühe in Anspruch nehmen. Lesen Sie zuerst den gesamten Artikel, bevor Sie loslegen, damit Sie eine klare Vorstellung davon bekommen, was bei jedem einzelnen Schritt des Prozesses zu tun ist.

In diesem Artikel gehen wir zunächst alle notwendigen Schritte für die Airbnb Profil Erstellung Ihrer Ferienunterkunft durch und zeigen Ihnen auch anhand einiger praktischer Tipps, wie Sie Ihre Unterkunft optimal präsentieren können, um möglichst viele Gäste auf Ihr Angebot aufmerksam zu machen.

In 5 einfachen Schritten Airbnb Gastgeber werden:

 

1.Erstellen Sie Ihr Airbnb Profil

Um Ihre Unterkunft auf Airbnb zu registrieren, ist es erforderlich ein persönliches Profil zu erstellen.

Erstellen Sie Ihr Airbnb Profil, indem Sie zunächst Ihren vollständigen Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Telefonnummer und eine Kopie Ihres Personalausweises eingeben. Danach können Sie alternativ auch weitere Informationen wie Ihre Adresse, Sprachkenntnisse oder Ihren Beruf hinzufügen.

Wenn Sie die Plattform bereits als Gast genutzt haben, können Sie diesen Schritt einfach überspringen und in den Profileinstellungen zur Rubrik “Gastgeber” gehen. In diesem Abschnitt erhalten Sie weitere Informationen für Gastgeber und können dort Ihr Inserat veröffentlichen.

Sowohl das Erstellen des Profils als auch die Registrierung Ihrer Unterkunft auf Airbnb sind leicht durchzuführen. Denn das Programm führt Sie automatisch durch jeden einzelnen Schritt.

Airbnb Profil erstellen

2.Beschreiben Sie Ihre Ferienunterkunft

2.1 Welche Art von Unterkunft bieten Sie an?

Bei Airbnb stehen Ihnen viele verschiedene Unterkunftsformen zur Auswahl. Auch Privatzimmer oder gemeinschaftlich genutzte Räume können inseriert werden. Wählen Sie zunächst einen Unterkunftstyp aus einer übergeordneten Kategorie aus, dazu gehören zum Beispiel: Apartment, Haus, außergewöhnliche Unterkunft, Bed & Breakfast bis hin zum Boutique-Hotel. Sobald Sie sich für eine dieser Optionen entschieden haben, wird die Suche weiter eingegrenzt, und Sie werden nun aufgefordert, eine spezifische Art von Immobilie einzugeben. Hier können Sie mitunter außergewöhnliche Unterkünfte, wie ein „Trullo“ – das ist ein historisches italienisches Bauernhaus aus Stein – oder sogar ein Hausboot wählen.

2.2 Wie viele Gäste finden in Ihrer Unterkunft bequem Platz?

Die Anzahl und Art der Betten, die Sie für Ihre Gäste bereitstellen, ist entscheidend dafür, wie viele Gäste in Ihrer Ferienunterkunft untergebracht werden können. In diesem Schritt machen Sie Angaben zur Anzahl der Schlafzimmer, zur Anzahl und Art der Schlafmöglichkeiten für Ihre Gäste, z. B. Schlafsofa oder Stockbett, und zur Anzahl der Badezimmer, die Ihren Gästen zur Verfügung stehen.

2.3 Wie lautet die genaue Adresse Ihrer Unterkunft?

Als nächstes geben Sie den genauen Standort Ihrer Ferienunterkunft an. Zusätzlich zur vollständigen Angabe der Adresse können Sie Ihre Gäste dabei unterstützen, Ihr Haus rascher zu finden, indem Sie nähere Details über die Anfahrt hinzufügen.

Zu Ihrer Sicherheit gibt Airbnb diese Informationen nur an jene Gäste weiter, die bereits eine Reservierung vorgenommen haben – niemand anderes als Ihre Gäste hat Zugang zu diesen vertraulichen Informationen.

Die lange Reise an einen Ort, den man noch nicht kennt, stellt viele Menschen vor neue Herausforderungen: Geben Sie Ihren Gästen klare Informationen über die neue Umgebung, damit sich diese gut zurechtfinden, und seien Sie geduldig, wenn Sie all das bei der Ankunft der Gäste eventuell wiederholen müssen.

2.4 Welche Ausstattung bzw. Infrastruktur steht Ihren Gästen zur Verfügung?

Hier stellen sich Fragen wie z.B.: Zu welchen Räumen der Ferienunterkunft gewähren Sie Ihren Gäste Zutritt? Steht Ihren Besuchern ein eigener Parkplatz zur Verfügung? Kann Ihre Küche mitbenutzt werden? Ist in der Unterkunft eine Waschmaschine vorhanden?

In diesem Schritt definieren Sie genau, welche Innen- und Außenbereiche für Ihre Gäste zur Nutzung verfügbar sind. Hier können sie auch einige Highlights Ihrer Unterkunft hervorheben, wie z.B. die zusätzliche Benutzbarkeit eines Schwimmbads oder einer Sauna. Letztendlich wählen Sie aus einer langen Liste diejenigen Ausstattungsmerkmale aus, die auf Ihre Ferienunterkunft zutreffen. Dazu gehören beispielsweise: TV-Gerät, WLAN-Anschluss, Klimaanlage, Seife, Handtücher, Haartrockner oder Toilettenpapier.

Zunächst markieren Sie in einer fix vorgegebenen Liste die zutreffenden Ausstattungsmerkmale. Sobald Sie Ihre Liste fertiggestellt haben, können Sie die einzelnen Punkte weiter bearbeiten und mehr Details hinzufügen.

All diese Ausstattungskriterien stellen ein zusätzliches Angebot dar und können von Ihren potenziellen Gästen schon vorab als Filter eingegeben werden, um die Auswahl bei der Buchung einzugrenzen. Die Beschreibung der Ausstattungsmerkmale ist daher ausschlaggebend, um auf Airbnb von interessierten Gästen gefunden zu werden. Um hier ein Maximum an Sichtbarkeit zu erreichen, sollten Sie bei der Beschreibung aller Räumlichkeiten sowie der gesamten Ausstattung so detailliert und realitätsgetreu wie möglich vorgehen.

Wenn Ihre Unterkunft keine Highlights wie beispielsweise ein Swimmingpool oder einen Garten vorzuweisen hat, dann beschreiben Sie andere Vorzüge, mit denen Ihre Ferienimmobilie punkten kann. Wenn Sie Ihren Gästen alle Annehmlichkeiten für einen angenehmen Aufenthalt bieten, dann werden Sie zufriedene Gäste haben und jede Menge positive Bewertungen erhalten.

 2.5 Hausordnung

Am Ende dieses Abschnitts legen sie fest, welche Hausregeln bei Ihnen einzuhalten sind. Airbnb führt Sie durch einige grundsätzliche Regeln, wie die Erlaubnis Haustiere mitzunehmen oder das Verbot in der Ferienwohnung zu rauchen bzw. Partys zu veranstalten. Sie können jedoch auch weitere Regeln hinzufügen, die speziell für Ihre Unterkunft gelten sollen.

Mit der Buchung bestätigen Ihre Gäste automatisch, dass sie sich mit der vorgegebenen Hausordnung einverstanden erklären.

Weitere Anregungen darüber, wie Sie Ihre Hausordnung gestalten können, finden Sie in diesem Blogartikel.

 3. Gestalten sie Ihr Inserat

3.1 Laden sie Fotos hoch

Der erste Eindruck ist der wichtigste! Die Bilder, die Sie auf Ihrem Profil herunterladen, werden die Entscheidung Ihrer zukünftigen Gäste viel stärker beeinflussen als der Text, in dem Ihre Unterkunft beschrieben wird.

Erstellen Sie Bilder von allen Räumlichkeiten, die den Gästen während ihres Aufenthaltes in der Ferienwohnung oder im Ferienhaus zur Verfügung stehen. Achten Sie darauf, dass die Fotos bereits abgespeichert sind, bevor Sie mit der Eingabe beginnen. Dies erspart Ihnen eine Unterbrechung des Prozesses.

Sorgen sie dafür, dass Ihre Ferienwohnung zum Zeitpunkt des Fotoshootings ordentlich aufgeräumt ist und das keine unnötigen Gegenstände herumliegen, wie z.B. Reinigungsmittel im Bad, verstreute Utensilien auf Küchenregalen, Ladegeräte in Steckdosen etc. Achten sie außerdem auf eine optimale Beleuchtung und nutzen Sie das helle Tageslicht, damit Ihre Ferienunterkunft im besten Licht erstrahlt.

Airbnb verlangt, dass Sie mindestens ein Bild hochladen, um zum nächsten Schritt überzugehen. Um jedoch ein hochwertiges Airbnb Profil zu erstellen, sollten Sie mindestens 10 Bilder hochladen, auf denen alle Innenräume sowie etwaige verfügbare Außenbereiche zu sehen sind. Diese Bilder spielen insofern eine entscheidende Rolle, als sie eine umfassende und realitätsgetreue Darstellung der Unterkunft gewährleisten und den Gästen ein reales Bild vom Wohnraum und der Umgebung vermitteln. Dies führt wiederum dazu, dass Ihre Gäste Vertrauen gewinnen. Um Ihr Airbnb Profil jedoch besonders interessant zu gestalten, ist es wichtig, Ihre potenziellen Gäste auf einer emotionalen Ebene anzusprechen.

Indem Sie malerische Landschaftsbilder und herrliche Ausblicke hinzufügen, die man vom Fenster oder Balkon aus sehen kann, versetzen Sie Ihre Gäste schon während des Buchungsvorganges in eine überschwängliche Urlaubsstimmung. Darüber hinaus können extravagante Detailaufnahmen Ihrer Innenausstattung ein besonderes Flair von gutem Geschmack und einen Hauch von Luxus in ihr Profil bringen.

Sobald Sie Ihre Lieblingsfotos ausgewählt haben, können Sie diese mit einem einfachen Drag-and-Drop-System in Ihr Inserat einfügen und hochladen.

3.2. Beschreiben Sie ihre Unterkunft

Eine gute Beschreibung Ihrer Ferienunterkunft sollte nicht von der Realität abweichen, leicht zu lesen sein und äußerst ansprechend wirken. Ihr Inserattext sollte vor allem die Besonderheiten Ihrer Unterkunft hervorheben und eine tolle Atmosphäre schaffen, die die Fantasie der Leser beflügelt .

Wie schon bei den Fotos erwähnt, ist es auch hier empfehlenswert, die Beschreibungstexte schon im Vorfeld bereitzustellen.

Wenn Sie damit beginnen, Ihre Ferienunterkunft zu beschreiben, achten Sie darauf, dass Sie den Text zusammenhängend schreiben und dass er die folgenden Punkte beinhatet:

  • Allgemeine Einleitung
  • Raum für Raum-Beschreibungen
  • Außenbereiche
  • Standort

Wenn Sie Ihren Text in Absätze unterteilen, erhöhen Sie die Lesbarkeit und helfen Ihren Gästen, die gewünschten Informationen leichter zu finden.

Beim Verfassen Ihres Textes sollten Sie sich auch darüber klar werden, was Sie an Ihrer Immobilie als Besonderheit hervorheben möchten. Bei diesem Schritt haben Sie die Möglichkeit, mehr Informationen über Ihre Ferienunterkunft preiszugeben als nur eine  Liste mit vorgegebenen Punkten abzuhaken. Es bietet sich hier sogar die Gelegenheit, Ihrer Unterkunft einen individuellen Touch zu geben. Menschen mögen den persönlichen Stil, verleihen Sie Ihrer Wohnung also einen speziellen Charakter.

Sie können Ihrem Text sowohl einen förmlichen als auch einen locker bis fröhlichen Stil verpassen, je nachdem, welche Zielgruppe Sie ansprechen möchten.

Seien Sie kreativ, stellen Sie sich vor, Sie müssten Ihr Ferienhaus jemandem beschreiben, der es noch nie gesehen hat: Geben Sie präzise, detaillierte und vor allem ehrliche Informationen, ohne dabei zu vergessen, die speziellen Vorzüge Ihrer Ferienimmobilie herauszustreichen.

 Lesen Sie diesen Artikel, um noch mehr Tipps darüber zu erfahren, wie Sie den Inserattext auf Airbnb schreiben können.

 3.3 Geben Sie Ihrer Unterkunft einen Namen

Nun ist es an der Zeit, Ihre zukünftigen Gäste mit einem Namen für Ihre Ferienunterkunft zu beeindrucken. Sie haben 50 Zeichen zur Verfügung, um den Namen Ihres Airbnb-Inserats ansprechend zu gestalten. Ihr Titel sollte originell sein und außergewöhnlich klingen, gleichzeitig sollte er Ihre Ferienwohnung genau darstellen und alles auf den Punkt bringen.

4. Machen Sie sich startklar für Ihre Gäste

4.1 Buchungseinstellungen 

Der kreative Teil ist erledigt, jetzt werden die Einstellungen für zukünftige Reservierungen festgelegt. Fixieren Sie Ihre Stornobedingungen, Ihre Verfügbarkeiten und die maximale und minimale Anzahl der Nächte, die Ihre Gäste in Ihrer Ferienunterkunft verbringen können.

Bei diesem Schritt können Sie auch auswählen, wie viel Vorlaufzeit Sie benötigen, bevor Ihre Gäste anreisen und wie weit im Voraus diese Ihre Unterkunft buchen können.

Wenn Sie sich z.B. für die Option der Sofortbuchung entscheiden, ist es zwar erforderlich, dass Sie Ihren Gästen jederzeit zur Verfügung stehen, aber es macht Ihr Angebot auch sehr attraktiv für diejenigen Gäste, die nach mehr Flexibilität suchen – ein Trend, der immer häufiger zu beobachten ist.

4.2 Buchungskalender

Die Verfügbarkeiten in Ihrem Buchungskalender lassen sich rasch und einfach bearbeiten. Klicken Sie einfach auf diejenigen Tage, an denen Ihre Ferienimmobilie nicht verfügbar ist; damit entfernen Sie automatisch die entsprechenden Buchungsoptionen aus Ihrem Kalender. Die restlichen Tage bleiben verfügbar.

4.3 Preisgestaltung

Beim letzten Schritt des Registrierungsprozesses werden Sie aufgefordert, einen Preis für Ihre Ferienunterkunft festzulegen. Diese Zahl bleibt ganz Ihnen überlassen, denken Sie jedoch daran, einen wettbewerbsfähigen Preis zu wählen. Besonders zu Beginn Ihrer Ferienvermietung ist es ratsam, einen niedrigeren Preis anzugeben.

Denn ein anfänglich niedriger Preis ermöglicht es Ihnen, Buchungen zu generieren, positive Bewertungen zu sammeln und so schließlich das nötige Vertrauen für die nächsten Gäste aufzubauen. Aus dem gleichen Grund schlägt Airbnb neuen Gastgebern einen Rabatt von 20 % für ihre ersten Gäste vor, denn Vertrauensbildung ist alles.

Um den richtigen Preis für Ihre Ferienunterkunft zu eruieren, sehen Sie sich die Konkurrenz genau an! Wählen Sie Airbnb-Angebote aus Ihrer Umgebung aus, die Ihrem ähnlich sind, und vergleichen Sie deren Übernachtungspreise, um zu einer objektiven Einschätzung des Wertes Ihrer Unterkunft zu gelangen.

5.Veröffentlichen Sie Ihr Inserat auf Airbnb

Wenn Sie all diese Schritte abgeschlossen haben und mit Ihrem Inserat zufrieden sind, können Sie nun Ihre Ferienwohnung oder Ihr Ferienhaus auf Airbnb veröffentlichen. Starten Sie jetzt Ihre erfolgreiche Reise als Gastgeber/in.

Wenn Sie mit Ihrem Airbnb Profil nicht ganz zufrieden sind, machen Sie sich keine Sorgen, in diesem Stadium muss Ihr Inserat nicht perfekt sein: Sie können jederzeit den Preis, Ihre Stornobedingungen oder alle anderen Einstellungen ändern.

Mit der Zeit werden Sie herausfinden, wie Sie Ihr Inserat noch attraktiver gestalten können und wie Sie die Bewertungen ihrer Gäste nutzen können, um Ihr Airbnb Profil zu verbessern und bestimmte Mängel zu beheben.

Denken Sie daran, dass dies nur der erste Schritt Ihrer Reise als Gastgeber ist. Das wirkliche Abenteuer beginnt erst mit Ihren ersten Buchungen. Denn da müssen Sie für Ihre Gäste vor, nach und während des Aufenthaltes da sein, die Kommunikation mit den Gästen managen, sich um das Ein- und Auschecken kümmern, bei unerwarteten Problemen auf Abruf bereitstehen, die Gästebewertungen beantworten und sich mit allen bürokratischen Fragen im Zusammenhang mit Kurzzeitvermietungen befassen.

Auf der anderen Seite, wenn Sie die großartige Möglichkeit der Kurzzeitvermietung ohne zusätzlichen Aufwand nutzen wollen, können Sie sich jederzeit an Guestia wenden. Wir übernehmen all diese Arbeit für Sie und kümmern uns um Ihre Ferienwohnung bzw. um Ihr Ferienhaus, als ob es unser eigenes wäre.

Mit Guestia genießen Sie zufriedene Gäste, positive Bewertungen, höhere Einnahmen und mehr freie Zeit für all das, was sie wirklich interessiert.